Mechenried Tierschutzgesetz

Mechenried: Tierschutzgesetz

Am vergangenen Freitag 11.09.2020, zwischen 16.00 und 17.00 Uhr, fiel einem Hundehalter auf, dass sein brauner Dackel im Hof des Anwesens in der Rügheimer Straße etwas fraß. Was das war, konnte er nicht erkennen, auch nicht, woher der Hund das Fressen hatte. Kurz danach und insbesondere am Folgetag erlitt der Hund sichtbar Schmerzen und wurde deshalb von seinem Besitzer zu einem Tierarzt gebracht. Dieser diagnostizierte eine Vergiftung. Die Hundebesitzer vermuten nun, dass als Ursache für das Krankheitsbild ihres Dackels ein Giftköder in Frage kommt. Wie der mögliche Giftköder auf das Grundstück gelangte, ist nicht bekannt. Wer konnte im genannten Zeitraum Beobachtungen machen?

Pressedienst

Das Portal Wirtschaftsverbund Hassberge bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen umfangreiche Vermarktungsmöglichkeiten ihrer Produkte und Dienstleistungen an. Der Unternehmer kann selbständig und damit zeitnah alle Bilder und Texte einstellen. Die Präsentationsmöglichkeiten sind i.d.R. unbegrenzt. Intelligente Mechanismen sorgen zudem für eine sehr gute Positionierung in den Suchmaschinen.